Philippraess.ch 09/11 Beruf Fun Impressum Medien
Presse Privat Rückblick Veranstaltungen Gästebuch
Partnerseiten: DsdS.ch philipp-hilft.ch
Letztes Update:
30.08.2017

Lumpi

Meine zweite Katze. Den Namen habe ich zuerst gar nicht hingekriegt, habe immer wieder was mit rot gesucht. Nach ein paar Tagen habe ich dann mal zu ihr gesagt, was für ein Lump sie sei. Und so war der Name Lumpi geboren. Lustig war auch das Auswählen der Katze. Wie du wahrscheinlich schon gelesen hast, wie ich Blacky ausgewählt habe, war es mit Lumpi ähnlich. Ich sass da auf einem Heuballen und als ich aufstehen wollte, hatte ich so ein Knäuel an meiner Jacke hängen. Lumpi! Da habe ich mir gesagt, das passt, sie hängt an mir :-) Beim Schreiben dieser Seite ist mir eingefallen, dass die Katze meiner Grosseltern, die sie vor Jahren gehabt hatten, ebenfalls Lumpi hiess. Aber dies war absolut nicht bewusst. Meine Lumpi ist schon der wahre Wirbelwind. Wenn sie ihre Anwandlungen hat, speedet sie durch die ganze Wohnung und dann am liebsten gleich die ganze Wand hoch! Ganz am Anfang war sie noch ziemlich unsicher, und so gingen etliche Gläser und Teller zu Bruch. Aber das hat sich zum Glück gelegt, sie ist nicht mehr ganz so wie damals. Aber dennoch gehen ab und zu Sachen kaputt. Vor allem die Vorhänge haben ziemlich gelitten, in Anwandlung ihres durch die Wohnung rennens, klettert sie auch gerne die Vorhänge rauf. Und dann hört sie meist meine Stimme! Aber das nützt ja auch nichts mehr :-) Ich kann ihr eh nicht böse sein, wenn sie mich dann mit ihren Augen anschaut und gleich zu schnurren anfängt, mir um die Beine streicht etc. Da wird wohl jeder schwach. Sie hat den Dreh einfach raus. Was zwischendurch nervt, ist dass sie immer zuvorderst sein muss. Zuerst sie, dann keiner. Aber das kann auch schon mal negativ werden. Soviel ich erfahren habe von demjenigen, der mir dieses Ding vermacht hat, stand sie im Bauernhof, auf dem sie geboren wurde, gleich hinter einer Kuh, als diese ihr Geschäft verrichtet hat. Das hat sie halt davon :-) Nerven tut auch oft das Jammern hinter der Türe. Sie möchte immer gerne raus. Und wenn ich sie dann mal mit zum Briefkasten nehme, ist es sie, die beinahe stirbt vor Angst. Aber sie ist dann selber schuld. Naja, so könnte ich noch etliche Geschichten erzählen, sofern mir welche noch einfallen würden. Auf jeden Fall, wenn ich meine Lumpi nicht mehr hätte, würde mir schon was fehlen. Vor allem, wenn sie dann auf den Schreibtisch raufspringt, über die Tastatur tapst und sich dann einfach drauflegt. Egal ob etwas schreibt oder so. Sie liegt dann einfach hin, schaut mich an und schnurrt vor sich hin. Da kann ich nicht anders und muss sie knuddeln. Und das hat sie auch gerne. So, aber genug von Lumpi, bei Gelegenheit kommt sicher noch mehr hierher. Aber was noch fehlt, sind Bilder von dieser Hexe. Hier sind sie:

Nun ja, Büsi findet, ich sollte nicht zuviel vor dem PC sitzen. Und wie sie versucht, mich vom Chatten oder updaten meiner Homepage abzuhalten, sieht man hier sehr eindrücklich.
Sogar ein aufreizendes Dahinliegen wird versucht, um mich vom Tippen abzuhalten und mit Lumpi zu schmusen. Aber das lässt mich (mehr oder weniger) kalt. Weil ich mich nicht um Lumpi kümmere, zeigt sie mir halt die kalte Schulter oder so :-) Naja, nicht sehr lustig, aber erweicht mich auch nicht sonderlich.
Anscheinend funktioniert das auch nicht. Dumm gelaufen. Nun gibts nur noch eines: rauf auf das Gestell und schmollen Wenn das auch nicht hilft, sitzt man halt kurzerhand noch auf den Flat-Monitor, in der Hoffnung, dass ich meine Arbeit abbreche und mich meiner Katze widme, aber Fehlanzeige. Das einzige, das es dann gibt, sind Reklamationen.
Mein kleines Schätzeli ganz malträtiert (Pfote) Kommt von der Narkose, musste einen Zahn ziehen lassen.
Meine kleine grosse Diva war auf grosser Reise. Zum Glück nur auf die Wohnwand vor mein NY Bild
Jaja, meine liebe Kleine macht wieder Sachen :) Dieses Mal versteckt sie sich in der Bounty Verpackung. Ich wollte sie ja grad als Putzlumpen missbrauchen :)